U21 Randori in Mörlenbach 2013

Gute Ergebnisse für den Karateverband Sachsen - Anhalt

 

Am vergangenen verlängerten Wochenende fand in Mörlenbach das 3. Internationale U21 Randori statt. Bei diesem Event, welches früher unter dem Namen Euro Young Star Randori firmierte, handelt es sich um einen Kumite-Lehrgang für den Karatenachwuchs von 10 - 21 Jahren mit dem Bundestrainer Klaus Bitsch. Den besonderen Höhepunkt des Events bilden die Vergleichskämpfe in den Gewichtsklassen. Dort treffen sich die besten Athleten Deutschlands und der benachbarten europäischen Staaten um Trainingseinheiten und Wettkämpfe durchzuführen. Insgesamt wollten an diesem Wochenende über 400 Teilnehmer aus 7 Nationen und 72 Vereinen die Besten ihrer Kategorien ermitteln.
 
Zwischen den Trainingseinheiten wurden am Sonntag die Wettkämpfe durchgeführt. Das Besondere dieser Vergleichswettkämpfe ist, dass in der jeweiligen Kategorie (Alters - und Gewichtsklasse) Jeder gegen Jeden kämpfen muss. Dieser Wettkampf hat das Niveau einer deutschen Meisterschaft mit internationaler Beteiligung.
 
Aus unserem Verein startete Jasmin Röper für den KVSA. In ihrer Gruppe befanden sich 11 weitere Sportlerinnen. Bei ihrem ersten Start auf einem solchen Event konnte sie sich nach den Kämpfen den 4. Platz sichern. An den 4 Tagen gewann sie durch die vielen Kämpfe, die sie auch bei den Lehrgangseinheiten absolvierte, viel Erfahrung. Der Spaß und das „Ausprobieren“ stand ebenso, wie der Ernst und Fleiß im Vordergrund.
 
Mit 2 Dritten und 3 vierten Plätzen konnten die Sportler des KVSA insgesamt die Vergleichskämpfe beenden. Olav Büttner- der Landestrainer Kumite, der auf dieser Veranstaltung als Kampfrichter fungierte, zog ein positives Resümee.

 

Pressewart/ in Dorena Röper

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben