Sommercamp 2016

Aus unserem Verein trafen sich am 30.09.2016 31 Mitglieder in Wolmirstedt in der paritätischen Jugendherberge.
 
 
Gegen ca. 16 Uhr waren alle versammelt, bezogen ihre Zimmer und haben sich für die erste Trainingseinheit vorbereitet. Diese fand um 17 Uhr in der hervorragenden Turnhalle statt, die neben ausreichend Platz auch eine einmalige Aussicht auf die Bewegungen erlaubte.
 
 
Natürlich war im Anschluss an das gemeinsame Training auch für das leibliche Wohl gesorgt und so konnten wir bei tollem Wetter den Grill entzünden!
 
 
Das Gelände bot Spiel und Spaß für Groß & Klein und nach der Erkundung amüsierten sich die Kinder beim Mini Golf, im Kletterpark oder auch beim Billard. Zum Abend hin fand die große Schnitzeljagt statt, die mit den verschiedensten Fragen über Karate den Nachwuchs noch mehr Liebe zum Detail bot.
 
 
Für die Kinder ging es nach einer klassischen Nachtwanderung in Richtung Bett und natürlich kehrte mit dem Scharm der Mehrbettzimmer erst zu etwas späterer Stunde Ruhe ein. Die Erwachsenen ließen den Abend am geselligen Lagerfeuer ausklingen.
 
 
Alles in allem ein toller erster Tag im Camp!
 
 
Nach einem freundlichen Weckruf stärkten wir uns am ausgiebigen Frühstücksbuffet, bevor die Kalorien in Konzentration, Bewegung und Power umgesetzt wurden.
In der ersten Trainingseinheit des Tages fokussierten wir uns auf die Kata "Heian Yondan". Die zweite Einheit nutzten die Kinder zum spielen, während die Kyu-Grade ab 5 (Blau-Gurt) mit der Kata "Heian Yondan oyo Dai" weiter an ihren Fähigkeiten feilten.
 
 
Nach einem soliden Mittagessen und einem gelegentlichen Nickerchen, stand für 8 unserer Nachwuchs-Karateka die Prüfung zum nächsten Kyu-Grad an. Alle haben sich ins Zeug gelegt und Ihre Prüfungen erfolgreich bestanden!
 
 
Als Trainingsabschluss des Sommercamps, gab es für alle Teilnehmer einige Tipps & Tricks von unserem Sensei Michael in Selbstbehauptung & Selbstverteidigung.
Diese wurden anhand praktischer Übungen erklärt und in einigen Szenarien geübt.
 
 
Mit einem gemeinsamen Abemdessen um 18 Uhr beendeten wir unser Sommercamp und verabschiedeten uns voneinander.
 
 
Bericht:
Pressewartin Susanne Vrizas

Zurück

Einen Kommentar schreiben