7. Zwönitztalpokal 2012 in Burkhardtsdorf

Siegreiches Wochenende für den Budokan und den KVSA am 31.03.2012 in Burkhardtsdorf beim 7. Zwönitztalpokal 2012

 

Ende März/ Anfang April - ein Wetter, wie es im Buche steht… Wir hatten Schnee, Regen, Hagel und ganz viel Sonne… Ja wir sahen viel Sonne an diesem Tag. Viel zu früh, nämlich bereits um 5 Uhr starteten wir in den Tag, der für den Budokan ein erfolgreicher werden sollte.  Wir, das waren an diesem Tag neben den Trainern, die Starter im Bereich Kata – Anouk Zacharias ( U9 ), Leonie Sempf, Francine Garn und Robby Weißenberg ( alle U11 ) und Niklas Reißig ( U14 ). Für den Bereich Kumite startete Jasmin Röper ( U11 ).

 

9.00 Uhr – Wettkampfbeginn; die Halle bebte, es dröhnte und der Boden vibrierte. Doch das noch nicht durch die Wettkämpfer, sondern vorerst durch dieTaiko-Trommler, die in diesem Jahr den Wettkampf erneut eröffneten,
nachdem wir im letzten Jahr leider auf sie verzichten mussten. Nun sollte es losgehen, 540 Starter mit ca. 700 Starts, 53 Vereine aus 6 Bundesländern und zwei Nationen. 33 Kampfrichter führten uns durch die zahlreichen Kämpfe auf den
6 Wettkampfmatten.

 

In den Bereichen „ unserer Kinder “ waren die Pool so gut besetzt, dass zum Teil sogar in 4 Pools gekämpft wurde. Annouk startete als erste im Bereich Kata gegen insgesamt  10 Gegner und sicherte sich den 3. Platz. Im Anschluss starteten zeitgleich Leonie und Francine in ihrer Altersklasse – aber verschiedenen Pools und Robby in der gleichen Altersklasse der Jungen. Eine logistische Herausforderung für unsere Trainer. Bob, der bei Robby an der Wettkampffläche mitfieberte, konnte mit seinem Schützling am Ende mehrerer starker Kämpfe einen 4. Platz vorweisen. Robby, der mit tollen starken Techniken seine Kata vortrug, hat sehr gut umgesetzt, was er im Training
gelernt hat. Die Wettkampferfahrung in der Zukunft, wird auch ihm einen verdienten Treppchenplatz nicht mehr verwehren.Sensei Michael befand sich zu diesem Zeitpunkt zwischen den beiden Kampfflächen der Mädchen und verfolgte die Kämpfe. In diesem Bereich starteten 30 Wettkämpferinnen und buhlten um den Sieg. Beide, noch etwas unerfahrenen Wettkämpferinnen gaben ihr Bestes und zogen in die jeweiligen Trostrunden ein. Leider
reichte es in beiden Fällen nur für den 4. Platz.

 

Niklas, der in seinem Bereich sogar 56 Gegner zu verzeichnen hatte, musste sich bereits in der ersten Runde seinem Gegner geschlagen geben. Leider schienen seine Nerven ihm einen Streich zu spielen. Er hatte einen Hänger in seiner vorgetragenen Kata Heian Nidan und konnte dadurch den ersten Kampf nicht für sich verzeichnen. Sein Gegner zog leider nicht in das Poolfinale ein, daher endete der Wettkampf für Niklas leider an dieser Stelle.

 

Da im Team Meuselwitz eine Kämpferin ausgefallen war, um im Team Kata zu starteten, durfte unsere Francine mit diesem Team im Bereich Kata Team U11 und U14 antreten. Francine ist bisher noch nie in diesem Bereich
gestartet und hatte nur eine sehr kurze Vorbereitungszeit mit ihren neuen Teamkolleginnen. Daher sind der zweite Platz im Bereich U11 und der dritte Platz bei den Startern U14 eine sehr anerkennenswerte Leistung. Super gemacht…
!!!

 

Jasmin war nun im Bereich Kumite an der Reihe. Der erste Kampf gegen ihre Gegnerin  Tina Oertel endete mit einem überlegenen 5:0. Im zweiten Kampf musste sich Jasmin mit einem unglücklichen 0:1 zufrieden zeigen, konnte aber nach einem weiteren Kampf (10:0)  in die Trostrunde um Platz 3 einziehen, die sie dann mit 3:1 Punkten für sich entschied. Im Finale kämpften Lilly Dreiling ( KVSA ) gegen dieselbe Kämpferin, gegen die Jasmin mit dem
knappen 0:1 verloren hatte. Auch hier sah das Ergebnis genauso aus, wie bereits im Kampf gegen Jasmin. Der erste Punkt gegen Lilly fiel leider schnell, aber trotz intensivster Bemühungen hatte Lilly keine Chance mehr, diesen Punkt
auszugleichen, da die Gegnerin keine Treffer mehr zuließ. Schade, denn sie hat eine super Leistung gezeigt und hätte den Sieg verdient.

 

Im Teamkampf, Kumite U11, in dem uns Tina Neumann unterstützte, haben wir uns gegen die Teams Meuselwitz, SeiWaKai und Chemnitz durchgesetzt und erreichten den 1. Platz.

 

In der Gesamtwertung erreichte der KVSA am Ende 79 Punkte und somit der ersten Platz.

 

Gratulation allen siegreichen Wettkämpfern, die an diesem Tag tolle Leistungen gezeigt haben.

 

Pressewart Dorena

Zurück

Einen Kommentar schreiben