5. Internationaler Neko Cup 2015

Am 13.06.2015 fand in Maintal der 5. Internationale Neko Cup statt. 504 Athleten aus 85 Vereinen sowie 4 Nationen (Niederlande, Schweiz, Belgien und Deutschland) kämpften um die begehrten Medaillen. Aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt gingen 4 Kaderathleten an den Start.

 

Chris-Alexander Bleich (KDVZ)
startete Kata Kinder und Kumite Kinder +1,35 m
Peter-Sebastian Bleich (KDVZ)
startete Kata Minis und Kumite Minis
Vanessa Lorenz (Karate Institut Halle)
startete Kumite -1,35 m
Jasmin Leiner (KV Budokan Magdeburg/ KDVZ)
startete Kumite Team Schüler U14 für den SKD Sakura Meuselwitz

 

Als erster startete Peter-Sebastian Bleich in der Kategorie Kata und sicherte sich Platz 3 über die Trostrunde. Noch besser lief es für ihn dann im Kumite. Runde für Runde mit super Leistungen erkämpfte er sich im Finale den 1. Platz.

 

Chris-Alexander Bleich hatte leider keinen guten Tag. Sowohl in der Kategorie Kata wie auch im Kumite hatte er leider kein Glück und schied somit aus beiden Wettbewerben aus.

 

Ähnlich wie Peter-Sebastian Bleich im Kumite erging es Vanessa Lorenz. Auch sie kämpfte sich mit toller Leistung Runde für Runde durch ihren Pool und musste erst im Finale einen Kampf verloren geben. Wie wir alle konnte sie sich aber über das Erreichen des 2. Platzes freuen.

 

Als letzte unserer erfolgreichen Kaderathleten startete Jasmin Leiner im Kumite Team für den SKD Sakura Meuselwitz unteranderem gegen so starke Teams wie das Team Ken Budo Heiligenstadt, Vulkan-Budo Karateschulen Vordereifel und dem Karate Dojo Chikara Club Erfurt. In allen Kämpfen zeigte Jasmin Top Leistungen und gab keinen einzigen Kampf verloren. Letztendlich freute sich das Team SKD Sakura Meuselwitz über einen tollen 3. Platz.

 

Vor dem Teamkämpfen startet Jasmin Leiner in der Kategorie Kumite Schüler U14 -45kg für den Deutschen Karate Verband. Jasmin wurde für dieses Turnier von Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch nominiert. Ihre ersten beiden Kämpfe gewann sie mit 8:0 und 6:0 Punkten und im Finale siegte sie mit 4:1 und sicherte sich den 1. Platz. Jasmin zeigte über alle Kämpfe eine souveräne Leistung konstatierte Jana Bitsch. Somit steuerte Jasmin eine von sechs Goldmedaillen für den Deutschen Karate Verband bei der in der Medaillen Rangliste auf den 1. Platz landete.

 

Der Karateverband Sachsen-Anhalt findet sich in der Rangliste auf Platz 11 von 40 Ranglistenplätzen wieder. Zum Schluss noch ein Dankeschön an alle Eltern für Ihre Unterstützung und an alle Athleten das sie so tapfer durchgehalten haben und an Landestrainer Stephan Rewohl für das tolle Coaching der Athleten.

 

Michael Roloff

Leistungssportreferent

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben