Erfolgreich beim Berliner Keiko Junior Cup 2019

Drei Tage nach dem Start in den kalendarischen Frühling ist der JKA Keiko Junior Cup in Berlin erfolgreich.

Keiko bedeutet sinngemäß „glückliche Kinder“ und der Cup-Wettbewerb wird traditionell als verbandsoffenes Nachwuchsturnier für Kinder, Jugendliche und Jugendliche im Alter von 6 bis 20 Jahren 2013 im Norden Berlins ausgetragen.

Veranstalter ist der KEIKO Kampfkunst und Sport eV (Mitglied des Deutschen Karate Verbands und des Berliner Karate Verbands e. V.).

Sieben Vereine aus Berlin, Teutschenthal und Magdeburg gehen am Samstagvormittag, den 23.03.19 in der Berliner Turnhalle des Robert-Havemann-Gymnasiums mit rund 120 Karatekas in den Disziplinen Kata und Karateka an den Start - einige kleine Mädchen und drei Jungen aus dem Budokan Karateverein Magdeburg.

Die zehn Budokan-StarterInnen im Alter zwischen 7 und 15 Jahren wurden vom Cheftrainer Michael Roloff sowie den TrainerInnen Maria Vatterott und Nicky Lange sowie vom Teamkollege Tino Krenz gecoacht.

9 Wettkampfrichter verfolgten an den drei Wettkampfflächen sowie rund 100 Zuschauergäste am Rande der Kampfareale für das Geschehen.

Mit den besten vorherrschenden Wettbewerben des Jahres 2019 (Landesmeisterschaft, Weiß-Gelbgurt-Turnier, Namiki- Turnier Nr. 1) 1 und Nachwuchscup Sachsen-Anhalt) erworben haben, verdienen alle Akteure erfolgreiche Platzierungen.

 

Hier die Einzelergebnisse:

Disziplin KATA

 

1. Platz

Noah Krause (Kata männlich. Altersklassen 6 bis 8 bis 7. Kyu)

Milena Majewski (Kata weiblich, Altersklasse 9 bis 11 ab 6. Kyu)

Lina Adamus (Kata weiblich, Altersklasse 12 bis 15 bis 7. Kyu)

Anouk Zacharias (Kata weiblich, Altersklassen 12 bis 15 ab 6. Kyu)

 

2. Platz

Lara Adamus (Kata weiblich, Altersklasse 12 bis 15 ab 6. Kyu)

 

3. Platz

Amy Lee Beka (Kata weiblich, Altersklasse 6 bis 8 bis 7. Kyu)

 

4. Platz

Timo Krenz (Kata männlich, Altersklasse 12 bis 15 Jahre ab 6. Kyu)

Johanna Flemming (Kata weiblich, Altersklasse 9 bis 11 ab 6.Kyu)

Disziplin KUMITE

 

1. Platz

Amy Lee Beka (Kumite weiblich, Altersklasse 6 bis 8 bis 7. Kyu)

Lina Adamus (Kumite weiblich, Altersklasse 12 bis 15 bis 7. Kyu)

Anouk Zacharias (Kumite weiblich, Altersklassen 12 bis 15 ab 6. Kyu)

 

2. Platz

Lina Flechner (Kumite weiblich, Altersklasse 6 bis 8 bis 7. Kyu)

 

3. Platz

Noah Krause (Kumite männlich. Altersklassen 6 bis 8 bis 7. Kyu)

Milena Majewski (Kumite weiblich, Altersklasse 9 bis 11 ab 6. Kyu)

 

4. Platz

Timo Krenz (Kumite männlich, Altersklasse 12 bis 15 Jahre ab 6. Kyu)

Johanna Flemming (Kumite weiblich, Altersklasse 9 bis 11 ab 6.Kyu)

 

Alex Schneider im großen Teilnehmerpool „Kumite männlich, Altersklasse 9 bis 11“ mit insgesamt 21 Startern zwei Wettkämpfe für sich entscheiden, wie sie sich leider im Viertelfinale ausscheiden.

 

Mit insgesamt zwölf Medaillen im Gepäck zurück nach Magdeburg.

 

Der Budokanverein ist bei den jugendlichen Budokan-StarterInnen und den begleitenden Trainer- und Betreuerstab (insbesondere bei Timo Krenz für die beherzte Betreuung der jüngeren Budokan-Akteure in den Spitzenzeiten an den Spitzenzeiten an den Wettkampfflächen) mit dabei inkl. helfenden Kräften für die guten Wettkampfbedingungen und kompetente Organisation. 

 

Einen lieben Dank auch für die beiden Budokan-Frauen, Melanie Krenz und Ute Flemming für die mehrfach schönen Event-Fotos.

 

 

 

Ingo Böhlert

Magdeburg, 24. März 2019

Zurück

Einen Kommentar schreiben